Kampf

„Wahrhaft siegt, wer nicht kämpft!“
Sun-Tsu (Sun Tze), chinesischer Philosoph (400-320 v. Chr.)

„Sich selbst verteidigen, beginnt damit, der Gefahr aus dem Weg zu gehen.“
Ju-Jutsu- und Lebensregel

„Sei nicht anwesend, wo Gewalt zu erwarten ist. Verlasse den Ort, wenn Gewalt entsteht. Wenn Abwehr nötig, schütze Dich gemäß dem Prinzip der Angemessenheit mit den sanftesten Mitteln. Nur wenn unvermeindlich, sind die gefährdenden Techniken anzuwenden.“
Hans Hartmann, schweizerischer Judo-Pionier (geb. 1905)

„Das Leben ist Kampf und nur im Kampf wächst und reift der Mensch.“
Karate-Pionier Albrecht Pflüger, Leonberg

"Sammle so viele Kampftechniken wie du nur tragen kannst. Nach und nach, wirst du tun können, was du willst."

„Übe Deine Kampftechnik erst tausendmal, dann fange an, diese zu begreifen.“
Unbekannter asiatischer Großmeister

„Ziehe Dich zurück oder gebe nach, wenn nötig, denn der Rückzug ist nur eine Variante des Kampfes.“

„Wenn Dein Gegner die Bewegung Deiner Hand nicht sehen soll, dann bewege beide Hände.“
Ninjutsu-Zitat

 


Die Form

"Es ist viel einfacher dahin zu gehen, wo man bereits gewesen ist, als gleichzeitig den Weg und das Ziel zu suchen."

"Kraft durch Nachgiebigkeit."

"Die Bewegung sollte in den Füßen verwurzelt sein, durch die Beine freigesetzt, von der Taille kontrolliert und durch die Finger offenbar werden. "
Zhang Sanfeng

"Lass das Qi ohne Unterbrechung fließen, sodass es keinen Ort gibt, den es nicht erreichen kann.  "
Wu Yuxiang

"Wenn der Körper schwerfällig ist, kann er beim Vorwärtsgehen oder zurückweichen nicht frei sein."
Li Yiyu

„Trainiere hart an Deiner Perfektion. Das ist Deine stärkste Waffe.“

"Im Budo-Kampfsport soll es keinen Hauch geben zwischen Denken und Tun."
Budo-Maxime

 


Meditation

"Ungebändigt ist unser Geist unser größter Feind, da er uns durch Selbstzweifel lähmt und mit irrationalen Ängsten sowie widersprüchlichen Wünschen quält. Durch Meditation findet man inneren Frieden, welcher allein Klarheit, Einfachheit und Zufriedenheit geben kann."

"Stelle das Einfache dar und Umarme den unbehauenen Klotz. Denk wenig an dein Selbst und begehre so wenig wie möglich."
Tao – Te – King

"Lass das Steuer los. Trudele durch die Welt. Sie ist so schön: Gib dich ihr hin, und sie wird sich dir geben."
Kurt Tucholsky

"Lass deinen Geist still werden wie einen Teich im Wald. Er soll klar werden wie Wasser, das von den Bergen fließt. Lass trübes Wasser zur Ruhe kommen, dann wird es klar werden, und lass deine schweifenden Gedanken und Wünsche zur Ruhe kommen." Buddha


Merke Dir

„Erkennst Du Deine Grenzen, dann bist Du schon ein halber Weiser.“
John Galsworthy, englischer Erzähler, Jurist und Nobelpreisträger (1867-1933)

„Tue das, was Du fürchtest, sofort, und das Ende der Angst ist Dir gewiss.“

„Befreie Deine Seele von unnützen Gedanken und Erregungen, dann findet der Tiger keinen Punkt an Dir, wo er seine Krallen wetzen kann.“
Myamoto Musashi, berühmter japanischer Schwertkämpfer

„Erfahrungen vererben sich nicht, jeder muß sie alleine machen.“
Kurt Tucholsky, deutscher Schriftsteller (1890-1935)

„Fange an mit einer Übung. In diesem Augenblick pflanzt Du den Keim für eine gesunde und positive Lebenseinstellung.“
Tarthang Tulku (abgewandelt)

"Drei Behausungen gibt es für den Sohn des Menschen, und niemand wird vor das Antlitz Gottes treten, der nicht den Engel des Friedens in jedem der drei kennt. Es ist dies sein Körper, seine Gedanken und seine Gefühle."
Das Evangelium der Essener

„Sei wie das Wasser, sich allem anpassend, stets zurückweichend, wenn erforderlich, doch niemals weichend.“
Laotse, chinesischer Philosoph (geb. 571 v. Chr.)

"Wenn die zwei in diesem einen Haus Frieden miteinander schließen, dann werden sie zum Berg sagen: Hebe dich hinweg, und er wird sich hinwegheben."
Die Nag Hammadi Bibiolothek

"Der Weise benutzt sein Herz wie ein Spiegel. Er sucht die Dinge nicht und geht ihnen auch nicht entgegen. Was auf ihn zukommt, nimmt er in seinem Spiegel auf, tut aber nichts dazu, es dort zu halten. Das aber ist es eben, was ihn fähig macht, über alles zu siegen und selbst nie verletzt zu werden."
Dschuang Dsi

"Ich ruhe unmittelbar in Gott: Meiner Seele Grund ist tief. Weder der Freude noch des Leidens Welle erreichen ihn."
Kitaro Nishida